Deutsche Nebenwerte

Forum für aktive Aktionäre, die die Rendite ihrer Geldanlagen gezielt mit Nebenwerten steigern wollen.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Ruecker AG (DE0007041105)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
JohnSteed



Anzahl der Beiträge : 60
Punkte : 110
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 08.06.09

BeitragThema: Ruecker AG (DE0007041105)   So Jun 12, 2011 10:23 pm

Von der Konjunkturerholung im Allgemeinen und dem Wieder-
erstarken der Automobilindustrie im Speziellen profitiert
derzeit der Wiesbadener Entwicklungsdienstleister Ruecker AG
(DE0007041105) ganz besonders. Es zeigte sich in den Q3-
Zahlen bereits sehr deutlich, denn das Quartal war ganz grob
gerechnet in etwa so gut wie die ersten beiden Quartale.

Die 2010er Zahlen zeigen mir nun ganz klar: Rueckers Kernge-
schaeft brummt richtig gut. Der Umsatz wurde zwar »nur« um
16% auf 151,9 Mio. EUR ausgeweitet, aber beim Nettoergebnis
legte das Unternehmen sehr ordentlich zu: Mit 4,8 (i.V. 1,5)
Mio. EUR konnte sich diese Position mehr als verdreifachen!
Das operative Konzernergebnis (EBIT) konnte mehr als verdop-
pelt werden und stieg von 3,7 auf 8,1 Mio. EUR. Die Dividende
soll nun um 50% auf 45 Cent je Aktie erhoeht werden.

Ganz offiziell liess das Ruecker-Management auf der Bilanz-
pressekonferenz verlauten, dass fuer 2011 wieder ein »zwei-
stelliges Wachstum« erwartet wird. Und spaetestens im
naechsten Jahr koennte das Vorkrisenniveau wieder uebertrof-
fen werden. Ich halte das noch nicht mal fuer sportlich, denn
ausgehend vom aktuellen Umsatzniveau bei knapp 152 Mio. EUR,
waere die Rueckkehr auf den 2008er Rekordwert von 176 Mio.
EUR gerade mal ein 15%-Anstieg. Bedenken Sie: In einer Analy-
se von Montega steht fuer 2011 lediglich eine Umsatzerwartung
von 170,1 Mio. EUR. Das heisst: 2012 wird - wenn es nicht
irgendwoher einen exogenen Schock gibt - ein Rekordjahr mit
einem geschaetzten Nettoergebnis von 9,9 Mio. EUR. Das ist
zwar aktuell ein KGV von rund 11, und klingt auf den ersten
Blick nicht besonders preiswert. Aber der Fundamentaltrend
dafuer ist mehr als valide - ich halte deshalb sogar ein
Uebertreffen der Prognosen bzw. Prognoseanhebungen im Laufe
der naechsten Quartale fuer moeglich.

Dazu muessen sie wissen: Ruecker arbeitet aktuell gerade
viele Auftraege ab, die 2009 hereingenommen wurden - und die
man (damals) konjunkturbedingt mit Margenzugestaendnissen
abschloss. Aber derzeit kommen wieder richtig gute - margen-
starke! - Auftraege herein, die sich aber erst ab diesem und
naechstem Jahr so richtig niederschlagen. (Der starke Gewinn-
anstieg im zweiten Halbjahr 2010 war schon mal ein Vorge-
schmack darauf.)

Und neben der Autoindustrie ist Ruecker auch fuer die Flug-
zeugindustrie unterwegs. Fuer das neue A350-Flugzeug bekam
das Unternehmen ebenfalls einen sehr guten Deal, der laeuft
sieben Jahre lang. »Der 350er wird uns lange voll beschaefti-
gen«, liess Ruecker-CFO Juergen Vogt schon mal frueher
oeffentlich durchblicken. Man brauche derzeit kein frisches
Kapital. »Wir haben eine gesunde Bilanz, und koennen aus
eigener Kraft wachsen«, erklaerte Vogt. Derzeit besteht in
der Ruecker-Unternehmensgruppe ein dringender Bedarf fuer
insgesamt 500 weitere Ingenieure, denen sofort eine Beschaef-
tigung gegeben werden koennte.

Sehr gut gefallen mir die Wachstumstreiber, die derzeit
ueberproportional bei Ruecker durchschlagen: Zum einen eine
wachsende Technologie- und Modellvielfalt der Automobil-
hersteller, sowie zum anderen eine Elektrifizierung des
Antriebsstrangs nebst alternativer Antriebskonzepte - das
Elektroauto kommt. Praktisch jeder Automobilhersteller, der
etwas auf sich haelt, entwickelt an entsprechenden Konzepten.
Alleine durch diesen Trend hat sich die Auftragslage Rueckers ueberdurchschnittlich verbessert.

Ganz offiziell strebt das Ruecker-Management fuer die kommen-
den Jahre eine Steigerung der EBIT-Marge von derzeit 5% auf
bis zu 10% an. Das ist aus meiner Sicht der aktuellen Auf-
tragsflut absolut machbar. Von der Katastrophe in Japan ist
das Unternehmen uebrigens nicht betroffen - praktisch alle
Kunden stammen aus Europa.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Ruecker AG (DE0007041105)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Deutsche Nebenwerte :: Infos zum Forum :: Small Caps - SDAX-
Gehe zu: