Deutsche Nebenwerte

Forum für aktive Aktionäre, die die Rendite ihrer Geldanlagen gezielt mit Nebenwerten steigern wollen.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Advanced Inflight Entertainment AG (AIA; DE0001262186)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
JohnSteed



Anzahl der Beiträge : 60
Punkte : 110
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 08.06.09

BeitragThema: Advanced Inflight Entertainment AG (AIA; DE0001262186)   So Jun 12, 2011 10:27 pm

Advanced Inflight Entertainment: das wird spannend morgen

von Engelbert Hoermannsdorfer, Chefredakteur 'Outperformer.de'

Ab Montag tagt ja bekanntermassen die »Entry & General
Standard Conference 2011« in Frankfurt. Ueber 80 Nebenwerte
praesentieren sich dort Investoren und Analysten. Viele
Unternehmen haben ihre 2010er Zahlen im Gepaeck, manche schon
die Q1-Zahlen. Wer die Zahlen noch nicht offiziell fertig
hat, duerfte zumindest einen gewissen Ausblick geben, der
durchaus kursbewegend sein kann. Stellen Sie sich also auf
den einen oder anderen Kursausreisser - sowohl nach oben als
auch nach unten - ein.

Bei meiner Recherche, wer denn wohl Interessantes berichten
duerfte, stiess ich auf die Muenchner Advanced Inflight
Entertainment AG (AIA; DE0001262186). Sie hat sich den Ge-
schaeftsbericht 2010 bis zum gestrigen Samstag aufgespart.
Zahlen sind in etwa so, wie allgemein erwartet. Wobei ich
frueher schon mal ein groesseres EPS geschaetzt habe. Trotz-
dem: Geschaeft verlief zufrieden stellend, der Hauptversamm-
lung am 10. Juni 2011 wird deshalb eine steuerfreie (!) Divi-
dende von 12 Cent (+20%) vorgeschlagen.

Bei meinen weiteren Recherchen, wie es denn nun weitergehen
koennte, und ob Vorstand Dr. Ruediger Berndt morgen auf der
Konferenz evtl. einen interessanten Ausblick abgibt, kam mir
eine Pressemeldung des AIA-Konkurrenten Spafax unter: Bereits
am 5. April 2011 meldete das Unternehmen, dass man die Luft-
hansa-Gruppe mit den Luftfahrtgesellschaften Lufthansa, Swiss
International Air Lines und Austrian Airlines gewonnen habe.
Was ist da los? Lufthansa war in frueheren Jahren immer
groesster Kunde der AIA-Tochter Atlas Air. Wenn also AIA
ihren wichtigsten Kunden verliert - sollte das nicht eine
Ad-hoc-Meldung wert sein? Nichts dergleichen zu finden bei
AIA...

Immerhin meldet AIA im 2010er Bericht, dass man zwar keinen
Kunden habe, mit dem man mehr als 10% der Umsatzerloese gene-
rierte. Aber: Im Vorjahr gab es einen solchen Kunden mit
ueber 10%, mit ihm wurden 11,13 Mio. EUR Umsatz erloest. Das
kann nur die Lufthansa gewesen sein.

Das wird also spannend morgen in Frankfurt, ob und wie der
Vorstand den Verlust des groessten Kunden erklaert. Interes-
sant dabei: Ausser einer volatilen Seitwaertsbewegung blieb
die Spafax-Meldung bislang ohne Wirkung. Freilich duerfte es
das Gros der AIA-Aktionaere gar nicht mitbekommen haben. Dass
der Kurs nicht staerker unter Druck kam, koennte auch daran
liegen, dass immer wieder Geruechte auftauchen, wonach AIA
von dem Grosskonzern WPP uebernommen werden koennte. Die
Medienagentur WPP ist uebrigens auch die Muttergesellschaft
von Spafax - die Spafax-Meldung ist deshalb nicht ohne deli-
katen Beigeschmack.

Meine Meinung: Eigentlich muesste ich zum Ausstieg aus der
AIA-Aktie raten. Denn der Verlust des groessten Kunden muss
Spuren in der 2011er Bilanz hinterlassen. Aber angesichts der
Uebernahmegeruechte gibt es wohl interessierte Kreise, die
den Kurs nicht absacken lassen wollen. Deshalb also von der
Seitenlinie aus zuschauen - und die naechsten AIA-News genau
durchleuchten! (Kurs in Frankfurt am Freitag, den 29. April
2011: 3,25 EUR)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Advanced Inflight Entertainment AG (AIA; DE0001262186)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Deutsche Nebenwerte :: Infos zum Forum :: Small Caps - SDAX-
Gehe zu: